Remote Ubuntu Desktop

Goal is to setup an Ubuntu Desktop which is accessible by RDP Protocol

– The desktop will run in a virtual instance with no fancy graphics card, only plain 2D
– The protocol should be RDP as nowadays on every client RDP is available
– if it’s nice looking it’s a plus
– performance should be similar to a RDP session to a windows system

After several tries with different distros i liked Xubuntu the most, for me the advantage is that i know Ubuntu server quite well.

To get it to run i had todo the following tasks:
– Install Xubuntu
– run the scripts from here: scarygliders.net/ X11-o-matic script

– last problem remaining is that i have us keyboard instead of swiss-german keyboard

Elektroauto Laden in der Schweiz (Aktuallisiert: November 2013)

Kleine Aktuallisierung der Liste mit den Ladestations findern.

– Neu: Chargemap sehr komplett, mit App, man hat die möglichkeit über die app an eineer Säule einzuchecken, damit wird dan den andern Benutzern angezeigt das die Säule aktiv ist und wan sie zum letzten mal genutzt wurde.

– Update: LemNet hat die Webseite überarbeitet, ist sicher zumindest für die Schweiz die kompleteste Quelle.

 

Referenz Stationen
Tool
Filter
Smartphone App
Aktual-lisierung
Grauholz
CEE
Stechelberg
CEE
Worblaufen
Typ2
3M-Thun
Typ2
Chargemap Ja (leider nur bei Listen suche und nicht auf Karte) Ja Formular
App
Ja  Nein Ja Ja
Goingelectric Ja (leider nur immer nur 1 Steckertyp) Nein Formular Ja  Nein Ja Ja
Lemnet Ja Android E-Mail  Ja  Ja Ja Ja
Plugfinder Nein iPhone Formular  Nein  Nein Ja Nein
Plugsurfing Ja (bei klick auf “Ladesäulen-Karte”) Nein Formular  Ja  Nein Nein Ja
ZOE Navi Jein (funktioniert nicht korrekt) Manchmal beim laden  Ja  Nein

 

Bemerkungen:

– Die Referenz stationen sind nicht repräsentativ gewählt, sondern so das ich deren aktuallität auch wirklich beurteilen kann

Renault ZOE Ladestation selbst gebaut

Update

Untenstehende Beschreibung meiner auf einem RasperryPi bassierten Lösung ist aus der Not heraus geboren. Mitlerweile betreibe ich 2 Wallboxen (Privat, Arbeit) und eine Mobile, jedoch alle basierend auf OpenEVSE.

Der Vorteil von OpenEVSE ist das der Programcode und die Hardware wesentlich robuster ist als meine je geworden wäre. Und dank Realtime clock eine zuverlässige Zeitprogramierung möglich ist (Laden erst bei Nachttarif).
Nachteilig ist das OpenEVSE fürs Amerikanische 2Phasen Netz vorgesehen ist.

Workarround ist openEVSE einphasig zu benutzen und mit dem openEVSE Relais ein 230V 3Phasen Schütz anzusteuern.

Benötigtes Material:
OpenEVSE v4 – Universal EVSE Controller

OpenEVSE LCD RGB – RTC – Temp

Battery – Due to shipping Restrictions, Lithium Battery Not included (CR1220 or CR1225)

30A SPST relay set

Packard C390C 90A Contactor 208 – 240VAC Coil 50/60hz oder ähnliches Produkt
(bitte beachtet das ein 400V/16 A-Anschluss 11 kW; ein 32 A-Anschluss 22 kW; ein 63 A-Anschluss 43 kW Relaisleistung voraussetzt)

Weiter braucht ihr noch Dicke Kabel, Passende Stecker, Gehäuse und z.B. Wago klemmen (bis 32A)

Warum?

Die Sogenante Wallbox welche die aktuellen Elektrofahrzeuge zum Laden voraussetzen sind eigentlich bloss “golrifizierte” Schalter.

Diese sagen dem Elektra20130907_081739uto mit wieviel Leistung (Ampere) geladen werden darf ohne das es die Sicherungen vom Haus raushaut oder das Gebäude abfackelt.

Eine Renualt Z.E. Ready Wallbox setzt auch noch voraus das sich darin ein FI TypB, welcher auch Gleichstrom Fehlströme dedektiereb kann, befindet. 400V Starke Gleichströme wie sie Theoretisch bei einem Fehler im Ladeteils des ZOE’s und anderen Elektroautos enstehen können wären tödlich.

Lieferschwierigkeiten

Nachdem ich zu meinem ZOE ein Französisches Ladekable mit einem Typ3 Stecker erhalten habe, mit dem man im rest der Welt genau nichts anfangen kann. Aber auch der Lieferant bei welchem ich die Wallbox bestellt habe bis heute keine geliefert hatt, habe ich zum Lötkolben gegriffen.

Selbstbau Wallbox

20130927_213900Dank dokumentation auf openEVSE einem offenen Wallbox Kit vor allem für den

Amerikanischen Markt und informationen zum beim ZOE eingesetzten Standard, hab ich mit dem RaspberryPi etwas python und Elektronik hack meine Station zusammengebastelt

 

  Funktionsprinzip

20130927_213831

Die Wallbox sendet ein 1kHz rechtecksignal von +12/-12V an das fahrzeug über das Verhältniss von +12V und -12V Anteil wird dem Auto mitgeteilt mit wieviel Strom es “Tanken” darf. Details dazu hier: de.wikipedia.org/wiki/SAE_J1772#Signalisierung

Der RaspberryPi macht eigentlich nichts anderes als diese Rechtecksignal zu generieren. Die Sicherheitskomponenten wie Leitungschutzschalter und Fehlerstromschutz sind bei mir schon an der Zuleitung vorhanden.

Ladezicke ZOE

Der ZOE ist im Internet bereits als Ladezicke bekannt, einerseits haut er den FI häufig raus da der Gleichstro Fehlerstromanteil wohl nahe an die 30mA geht und es so zu auslösungen und ladeabbrüchen kommt.

L1090749

Andererseits ist aber auch der SAE L1772 Standard nicht ganz korrekt umgesetzt, denn nach diesem würde den ZOE eigentlich der negative Teil des rechtecks nichts angehen, dieser müsste gemäss Schema mit einer Diode abgeschnitten werden. Dies ist ein sicherheitsfeature und würde es der Wallbox erlauben ein fehlerhaftes Ladekabel zu erkennen.

Dies hat aber für den Bastler zur folge das man um einfach mal zu laden noch einen 0

V bis 12V rechteg generieren kann, der ZOE lädt so nicht, es braucht den -12V Anteil auch.

Resultat

Viel gelernt, wieder mal Hardware in den Fingern gehabt und eine Ladestation welche genau das macht was ich will.

20130927_213933

Und falls es im Herbst viel Regnen sollte, haufenweise ideen wie man diese Ladestation noch erweitern könnte, die Renault App für den ZOE soll ja auch kein grosser wurf sein, ich hab die Zugangsdaten noch nicht erhalten……

Posted from Flims Waldhaus, Grisons, Switzerland.

Renault ZOE FAQ

Hier einige Fragen und Antworten die Sich mir während dem Kauf und den ersten Fahrten vom Renault ZOE gestellt haben.

Laden

  1. Kann der Renault ZOE an einer Beliebigen Steckdose geladen werden?
    Nein!
    Stand: September 2013, Renault hat es versäumt eine Ladelösung für beliebige Haushaltsteckdosen anzubieten. Es wird ein Typ2 Ladekabel mitgeliefert welches eine entsprechende Infrastruktur vorraussetzt.
    Lösung:
    Es gibt Anbieter z.B. die Fa. crOhm welche Lösungen bieten um (fast) überall laden zu können.
  2. Was ist beim Laden sonst noch zu beachten?
    www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-ladung/faq-zur-ladung-des-zoe-t1299.html

My Renault

  1. Wo registriere ich mich um on-line auf ladezustand und weiter infos zugreiffen zu können?
    www.services.renault-ze.com/content/country/default/jsp/register/user_info.iface

R-Link

  1. Wo finde ich die Anmeldung der R-Link Seite für die Schweiz?
    www.renault.ch/de/service/service/navigation-und-multimedia/r-link-store/
  2. Wie wird die TomTom karte aktuallisiert?
    Am einfachsten mit der RLink Toolbox, Software installieren, Karte vom ZOE in PC einschieben update läuft.
  3. Kann ich eigene TomTom POI’s auf die Karte schreiben?
    Etwas Technischer, Anleitung hier: www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-bedienung-r-link/r-link-tomtom-mit-eigenen-poi-daten-laden-t1888.html
  4. Kann ich am Computer eine Route Planen?
    Nein: TomTom home läuft nicht mit der Zoe Kartenversion

Elektroauto Laden in der Schweiz

Ich versuche ja seit einigen Tagen (bzw. seit ca. einem Jahr) einen Renault ZOE zu kaufen, dazu jedoch mehr in einem späteren Artikel.

Wie kriege ich mein Auto überhaupt nachhause ?

Höchstwarscheinlich kann ich aber nun schon bald meinen ZOE am Zürichsee abholen. Aus Testfahrten weiss ich, dass die Reichweite bei meinem Fahrstil und sommerlichen Temperaturen (mit Klimaanlage an) ca. 130 km beträgt. Der Routenplaner veranschlagt für die Fahrt vom Abholort bis Nachhause ca. 122 km:

bild1

Die “kurze” Route vom Zürichsee nachhause

Also habe ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Ladestaion unterwegs gemacht.

Ladeinfrastruktur in der Schweiz

Ein bischen suche im Internet hat ein paar Dienste herforgebracht welche einem bei der Suche nach Ladestationen helfen sollen:

www.lemnet.org/
www.plugfinder.de/
plugsurfing.de/

Der ZOE verfügt über einen sog. Typ2 Anschluss, ein Ladekabel mit Typ2 Stecker is im Lieferumfang mit dabei, Leider hat es Renault “verbockt” eine Lösung für nicht Typ2 Ladesäulen bzw. “klassische” Steckdosen die man überall findet mitzuliefern bzw. überhaupt anzubieten. Dies ist umso befremdlicher das der “Chameleon” Lader im ZOE in der Lage ist mit fast jeder Stromstärke umzugehen.

Bis ich also eine Ladelösung für “Normale” Steckdosen habe benötige ich also zwingend einen Typ2 Anschluss.

Lemnet

Lemnet hat eine Filterfunktion und gibt etwas Information über die Standorte, jedoch scheint mir bei den Filtern vorsicht geboten, Filtere ich z.B. nach “Freier Zugang” wird keine Säule mehr angezeigt.

bild2

Auf der Strecke vom Zürichsee nachause gibts gemäss Lenet aber mit einem Umweg auf die A2 eine passende Ladesäule.

Lemnet bietet weiter den Download der POI’s für diverse Navis an es gibt eine Android App. Mit “neuem Ladehalt” per e-mail melden ist wohl gemeint das man die Info über eine neuen Ladestation per e-mail an Lemnet senden kann.

Plugfinder

Plugfinder verfügt über eine hübsche Karte mit schicken Icons, lässt man seinen Browser den Standort mitteilen wird die Karte auch in der nähe zentriert.

bild3

Eine Typ2 Ladestation in Horw, mit spärlich Info. Ob diese wirklich von RWE ist wage ich zu bezweifeln.

Dafür kann ich bei Plugfinder eine neue Station per Webformular eintragen und es gibt eine i-phone app, eine Android app ist wohl in Arbeit.

Plugsurfing

Plugsurfing kommt auch schick daher, und kann über einen button auf den ungefähren Standort zentriert werden. Ferwirrend ist die Kartenansicht, geht man direkt auf plugfinder.de erhällt man eine “eingepferchte” Kartenansicht ohne Filterfunktion, erst nach klick auf “Ladesäulen-Karte” erhällt man eine etwas grössere Darstellung mit Filterfunktion.

bild4

Leider wird die Herstellerbezeichnung anstelle der Norm bezweichnung für den Typ2 Stecker verwendet. Laut Plugfinder soll ich neben der von Lemnet bekannten auch in Luzern zentrum “tanken” können.

Neue Ladesäulen können ebenfalls über ein Webformular gemeldet werden. Für die detail Angabe der Standorte zwingt einem Plugsurfing eine kostenlose Registration auf.

Navi im ZOE

Auch das TomTom Navi im ZOE zeigt Ladesäulen an, ob es auf meiner Strecke etwas anzeigt kann ich im Moment mangels ZOE nicht beurteilen. Was bei der Testfahrt jedoch auffiehl ist, dass zwar in der Navi config eine Auswahl an Steckern die man benutzen möchte konfiguriert werden kann. Es ist da aber von Ovalen und Runden Steckern und Stromstärken die Rede was wir aber für das Typ2 Kabel einstellen müssten war unklar.

Es hat uns dann auf jedenfall an eine Säule Navigiert welche nicht über einen passenden Stecker verfügt hat. Dafür stand ein schicker Tesla dort den wir bewundern konnten.

Vergleich

Auf der Autobahnraststätte Grauholz gibt es eine Ladesäule der BKW, weil ich weder auf der BKW Seite noch sonstwo etwas über diese Säule in Erfahrung bringen kann, interessiert es ob obengenante Helfer bescheid wissen. Auch gibt es bereits seit vielen Jahren eine Ladestation bei der Talstation der Schilthornbahn in Stechelberg, ob dort jemals ein e-Auto geladen hat ist mir unbekannt, auch bin ich nicht ganz sicher ob es sie immernoch gibt, werde dies verifizieren sobald ich meinen ZOE habe.

 

Tool Filter App Grauholz Stechelberg
Lemnet Ja Android  Nein  Nein
Plugfinder Nein iPhone  Nein  Nein
Plugsurfing Ja (bei klick auf “Ladesäulen-Karte”) Nein  Ja  Nein
ZOE Navi Jein (funktioniert nicht korrekt)  Ja  –

 

Fazit

  •  Die verschiedenen App Entwickler täten gut daran ihre Datenbanken zu öffnen um sie gegenseitig austauschen zu können, der Erfolg einer Anwendung sollte sich nicht über den Inhalt, wo steht eine Ladesäule definieren, sondern über den Funktionsumfang.
  • Vorderhand müssen wohl die Verschiedensten quellen konsultiert werden will man eine längere Reise tun.
  • Das Navi im ZOE braucht nen update, Typ2 Säulen müssten doch deffault angezeigt werden, andere optional falls ich besitzer einer Ladebox-/kabel für andere Steckertypen bin.
  • Ich bin gespannt wor mich das ZOE Navi hinführen wird und wie komplett dessen Ladesäulen POI’s sind.

 

Nachtrag

Wurde soeben noch auf: www.goingelectric.de/stromtankstellen/ aufmerksam.

Gewöhnungsbedürfdiger Filter, ich kann nur unter erweiterte Suche alle Typ2 Säulen auf einmal anzeigen lassen. Dafür übersichtliche detail Info Seite, Daten ähneln denen auf Lemnet.

bild5